Die extrakorporale Stoßwellentherapie am Bewegungsapparat

Mit Hilfe der extracorporalen Stoßwellentherapie (ESWT) können Entzündungen am Knochen und an Sehnenansätzen erfolgreich behandelt werden. Es werden dabei fokusierte Schallwellen direkt am Schmerzpunkt in ansteigender Dosis appliziert.
Die Behandlung ist gut zu ertragen und bedarf keiner zusätzlichen Betäubung.
Es bestehen keine Risiken. In der Regel sind 2-3 Anwendungen im wöchentlichen Rhythmus erforderlich.
Mit der ESWT können außerdem Verkalkungen in Gelenken und an Sehnen, so z.B. im Schultergelenk aufgelöst werden, die der Grund für chronische Schmerzen sind. Eines der modernsten Therapiegeräte steht uns in unserer Praxis ständig zu Verfügung.